Monis Rasselbande  
 
  Connor 16.12.2018 02:08 (UTC)
   
 

Connor ist im April 2005 geboren und lebt seit September 05 bei mir.

Er ist ein BorderCollie-Whippet-Mischling und verhält sich in der Wohnung wie ein Katze (sauber und unauffällig) und draussen wie eine kleine Wildsau rennen rennen rennen...
Außerdem ist er super gelehrig und liebt es zu arbeiten.
Ein absoluter Schatz!!!!!

ein Bild

Mit Connor hatte ich anfangs allerdings nicht nur Freude...
Das größte Problem war seine wahnsinnige Angst vor Autos.. Ich hätte es nie für möglich gehalten das ein Hund so ne Panik haben kann. Jedes Mal wenn er Autos nur von weitem gesehen hat, zitterte sein Körper , der Speichel fing an aus dem Maul zu tropfen und von Schritt zu Schritt den wir näher ans Auto gegangen sind lief er mehr und mehr sodas rechts und links von der Schnauze dicke Strähnen zu Boden flossen...  Im Auto hat er es dann keine 2km ausgehalten und schon hat er sich übergeben. Ja, es war ein harter und langer Weg...
Was ich nicht alles probiert habe, von sämtlichen homöopatischen Mitteln, über DAP-Spray, dann immer im Auto füttern, spielen.. Ich hab sogar mit ihm im Auto geschlafen nur um zu zeigen das ein Auto etwas ganz normales ist. Wir sind dann auch jeden Tag mit dem Auto gefahren, und wenn es nur 5 Minuten um den Block waren.
So langsam, gaaaaaaanz langsam wurde es dann allmählich etwas besser. Meine Freundin Sandra Z., Dipl. Hundepsychologin stand mir dabei immer mit Rat und Tat zur Seite. Nach ca 5 Monaten waren wir dann soweit das er im Kofferraum zwar immernoch leicht sabberte aber er ohne Problem einstieg und mitfuhr. Durch Zufall entdeckten wir dann das es Connor besser ging wenn er mit einer gemütlichen Decke auf dem Rücksitz mitfahren durfte und so kann ich mittlerweile sagen das er ohne Probleme im Auto mitfährt, ohne sabbern und das sogar wenn ich bis zu 4 Stunden und länger fahre.
Auch das Problem mit den Männern, die Connor teilweise zum "fressen" gern  hatte, ist keines mehr. Seitdem jeder Mann der uns begegnete von mir ein Leckerli zugesteckt bekam was jener dann verfüttern durfte.  Männer sind schon was tolles

Das Besondere an Connor ist das er absolut keine Jagdambitionen hat, weder Katze, noch Reh oder Hase interessieren ihn.

ein Bild

Sein größtes Hobby ist das Frisbee holen,mit Artgenossen spielen, schwimmen und Dogdancing. Abropo, hier schämt er sich grad...
ein Bild

Das ist sein Nase von vorn, coole rosa Nasenflügel oder
ein Bild

Hier ein paar Bilder von Connor beim Training:
ein Bild


ein Bild


ein Bild


ein Bild


ein Bild


ein Bild



ein Bild


ein Bild

 
  Allgemeines
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
  Uhrzeit
  Facebook Like-Button
  Werbung
  Zitat 1
Solange Menschen denken,
dass Tiere nicht fühlen,
müssen Tiere fühlen,
dass Menschen nicht denken.
  Zitat 2
Ein Hund geht mir dir durchs Feuer und Wasser, ein Mensch verabschiedet sich schon nach einem Steichholz und einem Glas Wasser.

=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=